Unsere Tauchplatz

Der Hunsfels bietet mit seiner Größe von rund fünf Hektar eine Vielzahl von unterschiedlichsten Tauchplätzen.

Bereits ab drei Meter Tiefe kann eine atemberaubende Unterwasserlandschaft mit einer Vielzahl von Fischen entdeckt werden. Ab hier gibt es bis zu einer Tiefe von 54 Meter nahezu in allen Tiefen etwas zu entdecken. Der See hat für deutsche Verhältnisse fantastische Sichtweiten von meist über 10 Meter. 

Der See im Hunsfels ist 2014 nach der Sprengung einer Grundwasser-Ader entstanden.

Die Seequelle ist eine Warmwasser-Quelle an der Nord-Ost-Seite des See´s. Dies führt dazu, dass der See auch im Winter nicht zufriert.

Im Flachbereich wurde durch uns eine 4×6 Meter Große Übungsplattform in 5 Meter Tiefe errichtet. Hier können Ausbildungen und Skill-Workshops jeglicher Art optimal durchgeführt werden.


Unser Einstieg

Über die alte LKW-Einfahrt in den Steinbruch gelangst du ans Wasser, hier liegt unser Ein- und Ausstiegsponton. Von hier aus geht es über 2 Treppen oder mit einem Sprung ins Wasser. Unterhalb von unserem Ein- und Ausstiegsponton hängt in 5 Meter tiefe eine Gitterplattform, auf welcher du deinen Bubblecheck durchführen und deinen Tauchgang starten kannst!

Am Ein- und Ausstiegsponton hängen eine vielzahl von Seilen für das Einhängen von Stages, Scootern etc.. Eine der beiden Treppen die ins Wasser gehen hat eine Breite von 2 Meter und eine ca. 1 Meter tiefe Plattform am Ende. Hierdurch wird der Einstieg auch für Sidemount-Taucher sehr konfortabel.


Übungsplattform

Nur wenige Meter vom Ein- und Ausstieg entfernt haben wir eine große Übungsplattform über dem Flachbereich des See´s installiert. Mit einer Größe von 4×6 Meter bietet sie ausreichend Platz für Skill-Trainings jeglicher Art. Da sich die Plattform in einer Tiefe von 5 Meter befindet ist sie ebenfalls ideal für Übungen in Anfängerkursen.


"Robert" auf der 20 Meter Ebene

Im nördlichen Bereich des See´s befinden sich 2 Ebenen (10 und 20 Meter tief), welche sich über ca. 2/3 des See´s erstrecken. Am Ende der 20 Meter-Ebene befindet sich unser Segelboot „Robert“. Ein beliebtes Ziel für flache Tauchgänge.

Die 20 Meter Ebene startet nur wenige Meter vom Ein- und Ausstieg entfernt und verläuft an der Nordseite des See´s bis in ca. dessen Hälfte. Die 10 Meter Ebene beginnt ca. 30 Meter vom Einstieg entfernt und zieht sich über ca. 2/3 des See´s.

Tipp: Ein beliebter Tauchgang ist der Start auf der 20 Meter Ebene bis zur „Robert“ und das Austauchen über die 10 Meter Ebene.


Die Fahrt

Durch den kompletten See verläuft die ehemalige LKW-Einfahrt in den Steinbruch. Die Fahrt beginnt am Ein-und Ausstieg und verläuft langsam abflachend durch den gesamten See bis in die Sohle (Den Verlauf könnt ihr auf der Seekarte einsehen). Nach der ersten 180°-Kurve in der süd-östlichen Ecke des See´s verläuft die Fahrt direkt an der Vorderkante des Ein- und Ausstiegpontons in einer Tiefe von ca. 20 Meter vorbei und im Anschluss parallel zu den Ebenen weiter abflachend bis auf 54 Meter Tiefe.

Tipp: Ein beliebter Tauchgang ist der Einstieg vom Poton und das Abtauchen auf die Fahrt bei ca. 20 Meter. Jeh nachdem ob der Tauchgang tief oder flach werden soll geht es von hier aus links (tief) oder rechts (flach) der Fahrt entlang. Tauchst du die Fahrt hinunter kannst du bis zu einer Zieltiefe von ca. 40 Meter einfach an der Steilwand auftauchen und gelangst auf die 10 oder 20 Meter Ebene zum Austauchen. 


Steilwände

Der gesamte See ist von Steilwänden umgeben. Wie für einen Steinbruch üblich sind diese teilweise abgestuft, sodass beispielsweise die Ebenen entstehen. Die Steilwände in der Unterwasserlandschaft werden von vielen unseren Gästen als eines der atemberaubendste Unterwassererlebnisse die sie je hatten beschrieben.


Leben unter Wasser

Über die Jahre hat sich auf natürlichem Weg einiges an Leben im Hunsfels angesiedelt. Gerade im Flachbereich kannst du meistens unzählige Fischschwärme beobachten. 

Am häufigsten vertreten sind Barsche verschiedener Generationen und Größen. In den letzten Jahren haben sich neben diesen jedoch auch einige Zander und Forellen im Hunsfels angesiedelt. Die Fische sind sehr an Taucher gewöhnt und wissen, dass sie von uns Menschen nichts zu befürchten haben, daher ist es häufig möglich sehr dicht an die Fische heranzukommen.