DrySuite-Diver

Tauchen geht auch warm und trocken!

Was lernst du?

Im Kurs zum DrySuite-Diver lernst du den richtigen Umgang mit Trockentauchanzügen. Die meisten Tauchschulen starten die Ausbildung in deinem Taucherleben aufgrund der einfacheren Nutzung mit Nass-Tauchanzügen oder Halbtrocken-Anzügen. Möchtest du dein Hobby intensivieren und tiefere Tauchgänge oder Tauchgänge im Winter und Frühjahr durchführen führt in aller Regel kein Weg an einem Trockentauchanzug vorbei. 

Da beim Trockentauchen im Vergleich zum Nasstauchen jedoch einige Fertigkeiten (Luft in den Anzug bzw. wieder heraus bekommen, was mache ich wenn Luft in die Füße gerät? usw.) notwendig sind empfiehlt es sich diese mit einem erfahrenen Trainer zu üben.

Was sind die Voraussetzungen?

Einzige Voraussetzung ist eine Qualifikation zum Open-Water-Diver. 

Was kann/darf ich danach?

Für das Tauchen mit einem Trockentauchanzug gibt es keine Pflicht ein Trockentauch-Brevet zu besitzen. Da das Handling gerade zu Beginn jedoch sehr anspruchsvoll sein kann und es einige „Gefahren“ im Vergleich zum Nasstauchen gibt ist es jedoch empfehlenswert diese kennenzulernen und den Umgang mit dem Trockentauchanzug bzw. das Verhalten in Gefahrensituationen mit einem erfahrenen Trainer zu üben.

Wie lange ist die kursdauer? wie ist der Ablauf des kurses?

Der Kurs umfasst je nach vorher vorhandenen Fähigkeiten in der Regel zwischen 2 und 3 praktische Tauchgänge sowie einige kurze theoretische Inhalte. Demnach solltest du für dein Kurs zum DrySuite-Diver 1-2 Kurstage einplanen.

Zu Beginn bekommst du eine kurze Einweisung in die verschiedenen Arten von Trockentauchanzügen mit deren jeweiligen Vor-und Nachteilen. Hierbei wird ebenfalls das Handling eines Trockentauchanzuges sowie das Verhalten in Gefahren-Situationen theoretisch besprochen. Im Anschluss gehst du gemeinsam mit deinem Trainer ins Wasser wo ihr zum einen das normale Tauchen sowie einige Skill-Übungen auf unserer Übungsplattform durchführt.

Was ist das Flexkurs-System?

In unserem FlexKurs-System gehen wir bei der Terminabstimmung individuell auf deine Bedürfnisse ein. Das bedeutet, dass für die praktische Tauchausbildung keine fixen Termine an welchen du da sein musst existieren. Gemeinsam mit deinem Tauchlehrer stimmst du die Termine alleine oder in Kleingruppen individuell ab.

Was kostet der kurs?

Die Kursgebühr beträgt 199 EUR. Hierin enthalten ist:

  • Leihgebühr für einen Tockentauchanzug und Unterzieher (Nur wenn in deiner Größe vorhanden)
  • Theoretische Vermittlung aller notwendigen Kenntnisse
  • 2-3 praktische Tauchgänge
  • Brevetierungsgebühr und Ausstellung deines DrySuite-Diver Brevets

Du hast weitere Fragen?

Melde dich jederzeit bei uns! Unser Team steht dir gerne zur Verfügung und berät dich kompetent und selbstverständlich absolut unverbindlich!

Gerne stimmen wir mit dir auch einen Termin für ein persönliches Gespräch mit einem unserer Trainer ab. Hierbei hast die die Möglichkeit dir einen Eindruck von unserem Dive College und dem Hunsfels zu machen.